Teilnehmerstimmen

2016 und 2017 haben uns unternehmungslustige, aufgeschlossene und aktive Teilnehmer begleitet, die mal etwas Neues im Urlaub erleben wollten. Es waren Männer und Frauen; Ärzte, Ingenieure, Studenten und ITler zwischen 20 und 35 Jahren dabei. Die diesjährige Energiewoche wendet sich an ein breiteres Altersspektrum.

Die TeilnehmerInnen wussten vorher wenig darüber, was auf sie zukommen wird, umso mehr haben wir uns über die positiven Rückmeldungen gefreut.

 

Warum ist dieser Urlaub anders?

 

"Er war wirklich erholsam, er war 'sinnvoll' und es hat neue Freundschaften ermöglicht."

 

"Die Woche hat meine Perspektive um neue Bereiche (Musik, Zeichnen, Selbstwahrnehmung, Faszientraining, Yoga) erweitert. In diesem Urlaub habe ich mit einer super Truppe neue Erfahrungen gesammelt. Ich habe mich selbst besser kennengelernt, da ich neuen Situationen gegenüberstand. Durch das frühe Aufstehen fängt jeder Tag gemeinsam mit der Gruppe an und jeden Tag fand ich sehr erfüllend, weil ich körperlich und geistig gefordert wurde."

 

Was hat dir besonders gut gefallen?

 

"Wir haben uns gegenseitig wie in einem Team unterstützt. Der Plan war super - nicht langweilig oder anstrengend.

Die Themen waren sehr interessant."

 

"Das Coaching vermittelt konkrete Strategien, im eigenen Leben erfolgreich zu sein. Ich halte es für sinnvoll in regelmäßigen Abständen das Leben zu reflektieren. Die Energiewoche gibt einen sehr angenehmen Rahmen hierfür und verbindet die Selbstreflektion mit Urlaub, Sport und gemeinschaftlichen Aktivitäten."

 

"Das liebevolle Miteinander."

 

Würdest du die Energiewoche weiterempfehlen?

 

"Ja, würde ich definitiv weiterempfehlen. Ich habe tolle neue Erfahrungen gesammelt und hatte eine ausfüllende Woche mit jungen, netten, sportlichen Leuten. Ich habe mich selbst ein Stück weit besser kennen gelernt und bin einfach nur froh, mich auf die Energiewoche eingelassen zu haben."

 

"Ja! Wer Spaß an Sport, Kunst und neuen Erfahrungen hat, ist bei der Energiewoche genau richtig."

 

Was nimmst du mit in den Alltag?

 

"Ich habe verstanden, welche Bedeutung Ordnung im Leben hat. Ich weiß nun, wie man sich Ziele setzt und sie erreicht. Nach der Woche freue ich mich auf mehr Sport in meinem Leben."

 

"Ich werde meine Wohnung frei von Gerümpel machen (nachdem ich verstanden habe, was alles dazu gehört!). Die Motivation, die eigene Freizeit zu planen, nehme ich mit. Das Sanduhr-Modell hat mir geholfen, um zu erkennen, wie ich mehr priorisieren kann. Das Modell kannte ich vorher nicht, fand es aber sehr einleuchtend."

 

Was waren deine drei Hightlights der Woche?

 

"Das Wetter, die Leute und die Energie!"

 

"Das Miteinander beim Workout. Mein Singen (kleine Überwindung). Die Überlegungen zum Umgang mit Raum."

 

"Der regelmäßige Tagesablauf war super, denn in anderen Urlauben fehlt manchmal der Antrieb, so vegeudet man Zeit. Gefühlt hatte man trotz Programm in der Energiewoche viel Zeit und ich war ausgeschlafen. Das Fußballspiel hat Sauspaß gemacht. Und die zwischenmenschlichen Begegnungen waren toll!"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Während 2016 der Sport und 2017 Sport und Ernährung im Fokus standen, wird es in der diesjährigen Energiewoche schwerpunktmäßig um Coaching und Regeneration gehen. Freu dich auf eine Woche, in der du dich besser kennenlernen wirst und mehr Energie mit in den Alltag zurücknimmst.

 

Wir freuen uns auf Dich!

 

Carolin, Ute & Constanze


Lebenskunst

Der Lebenkünstler [...] ist weitblickender als Andere, da er im weiten Horizont der Vielfalt gemachter und möglicher Erfahrungen lebt, leidenschaftlich und abgeklärt zugleich; einer, dem man Klugheit zutrauen kann, der aber neugierig genug bleibt, um immer wieder neue, ungewisse Erfahrungen zu riskieren; einer, der in jeder Hinsicht unterwegs ist. So steht er mitten im Leben und zugleich weit außerhalb, um die Dinge und sich selbst von Außen zu sehen, eine ebenso schmerzliche wie lustvolle Erfahrung.

(vgl. Wilhelm Schmid (1998). Philosophie der Lebenskunst - Eine Grundlegung, S. 94)